VARIABLE STROMTARIFE. nach ENWG

DER GRünstromindex

Seit 2013 bietet der GrünstromIndex einen Indikator für die Verfügbarkeit von Strom aus lokaler Erzeugung in den kommenden 24 Stunden. Basierend auf einer Vielzahl von Datenquellen ausgehend bei der Erzeugung, über den Transport bis zur Nutzung, wird ein zuverlässiger Datenservice für jeden Ort in Deutschland angeboten.

demand side management
Seit dem Jahr 2010 sind Stromanbieter verpflichtet einen variablen Tarif anzubieten. Mit dem GrünstromIndex  wurde es möglich ein aktives Demand Side Management über einen Preisindikator einzuführen. 
Lokale wertschöpfung steigern
Wird die Stromnutzung am GrünstromIndex ausgerichtet, so bleibt die wirtschaftliche Wertschöpfung am Ort. Die Akzeptanz der Energiewende steigt, da ein direkter Bezug zwischen Indexwert und lokalen Gegebenheiten vorhanden ist.
marktintegration Erneuerbarer Energie
Möglichst kurze Netzstrecken reduzieren die Ausbaukosten. Mit dem GrünstromIndex kann über Preissignale die lokale Nachfrage zu Zeiten hoher Verfügbarkeit erhöht werden. 
Digitalisierung
Im Zuge der Digitalisierung der Energiewirtschaft bringt der Smart Meter Rollout einen direkteren Zugriff auf abrechnungsrelevante Informationen. Kombiniert mit dem GrünstromIndex werden zeitgemäße Produkte für den Stromkunden geschaffen.